Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Organisation und Finanzierung psychosozialer Betreuung im Arbeitsleben


Autor/in:

Heuser, Klaus


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Behindertenrecht, 1991, 30. Jahrgang (Heft 1), Seite 1-7, München: Boorberg, ISSN: 0341-3888


Jahr:

1991



Abstract:


Über den Inhalt der begleitenden Hilfe im Arbeitsleben hat der Gesetzgeber absichtlich nichts gesagt. In der Praxis hat sich herausgestellt, dass es inhaltliche Schwerpunkte der begleitenden Hilfe gibt. Darüber gibt der Autor Informationen. Eine Organisation psychosozialer Betreuung durch die psychosozialen Dienste ist ebenfalls eine Möglichkeit zeitintensiver Betreuung. Je nach Lage des Einzelfalls können ein oder mehrere Bereiche im Zentrum der Hilfestellung stehen. Die Finanzierung der psychosozialen Dienste kann über die Ausgleichsabgabe erfolgen. Voraussetzung ist die Eignung und Ausstattung nach personeller, räumlicher und sachlicher Art.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Psychosoziale Dienste | REHADAT-Adressen
Psychosoziale Betreuung | REHADAT-Adressen




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


br - Behinderung und Recht; Fachzeitschrift für Inklusion, Teilhabe und Rehabilitation
(vormals: Behindertenrecht - br; Fachzeitschrift für Fragen der Rehabilitation)
Homepage: https://www.boorberg.de/3413888

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0059/0005


Informationsstand: 15.03.1990

in Literatur blättern