Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Ausgleichsabgabeverordnung verbessert Eingliederung


Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Bundesministerium für Arbeit und Sozialordnung (BMA)


Quelle:

Sozialpolitische Informationen, 1987, Nummer 18, Bonn: Eigenverlag, ISSN: 0341-1117


Jahr:

1987



Abstract:


Am 1.1.1988 soll eine neue Ausgleichsabgabenverordnung in Kraft treten, die nähere Einzelheiten der Förderung der Einstellung und Beschäftigung Schwerbehinderter aus Mitteln der Ausgleichsabgabe durch die Bundesanstalt für Arbeit regelt.

Die Hauptfürsorgestellen sollen Schwerbehinderten durch zusätzliche finanzielle Leistungen u.a. ermöglichen, an Maßnahmen zur Erweiterung beruflicher Kenntnisse teilzunehmen, die Kosten für die psychosoziale Betreuung Behinderter am Arbeitsplatz übernehmen und regionale Landessonderprogramme zur Förderung des Arbeitsplatzangebotes für Schwerbehinderte fördern.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Urteile und Gesetze zur Schwerbehinderten-Ausgleichsabgabeverordnung (SchwbAV) | REHADAT-Recht




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Publikationsversand der Bundesregierung
Homepage: https://www.bundesregierung.de/breg-de/service/publikationen...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA5418


Informationsstand: 28.03.1991

in Literatur blättern