Inhalt

Wohnungshilfe

Zielgruppe

Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, deren Teilhabe am Arbeitsleben durch die Beschaffung von behindertengerechtem Wohnraum gesichert werden kann.

Antragsteller

Die Beantragung erfogt durch den Arbeitnehmer.

Was wird gefördert?

  • Beschaffung von behinderungsgerechtem Wohnraum
  • Anpassung von Wohnraum und Anpassung an behinderungsgerechte Bedürfnisse
  • Umzug in eine verkehrsgünstiger zum Arbeitsplatz gelegene behinderungsgerechte Wohnung

Förderumfang

Die Beschaffung von behinderungsbedingtem Wohnraum kann mit einem zinslosen Darlehen von bis zu 30.000 Euro bezuschusst werden. Daneben kann die behinderungsgerechte Anpassung und Ausstattung mit bis zu 100 Prozent der Kosten bezuschusst werden.

Weitere Hinweise

Sozialversicherungspflichtig Tätige erhalten den Zuschuss von ihrem Rehabilitationsträger. Das Integrationsamt ist bei Wohnungshilfen nur für schwerbehinderte Selbstständige und Beamte zuständig.

Autorin / Autor: (ku) 2017