REHADAT-Talentplus - Link zur Startseite Das Portal zu Arbeitsleben und Behinderung

Das Portal zu Arbeitsleben und Behinderung

Sie sind hier: 

Sachsen: Spurwechsel

Laufzeit:seit 01.01.2012
Zielgruppe:Beschäftigte aus einer Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM)
Förderberechtigte:Arbeitgeber, die einen WfbM-Beschäftigten einstellen
Förderumfang:monatlicher Zuschuss von bis zu 400 Euro
Ansprechpartner:Kommunaler Sozialverband Sachsen (Integrationsamt) - Siehe Kontakt in der rechten Spalte

Förderinhalt:

Leistungen aus dem Projekt "Spurwechsel" können an Arbeitgeber erbracht werden, wenn diese einen bisher in der Werkstatt für behinderte Menschen Beschäftigten einstellen.

Die Leistungshöhe für einen Arbeitsplatz beträgt pro Monat bis zu 400 Euro.

Die konkrete Höhe hängt von der Gewährung eines Eingliederungszuschusses durch die Agentur für Arbeit und der durchschnittlichen wöchentlichen Arbeitszeit des Beschäftigten ab.

Der Zuschuss nach "Spurwechsel" kann zusätzlich zu anderen Leistungen des Integrationsamtes und/oder der Agentur für Arbeit gewährt werden.

 

Voraussetzungen für die Leistungsgewährung sind:

  1. Der Sitz des einstellenden Betriebes oder der Dienststelle muss im Freistaat Sachsen sein.
  2. Ein sozialversicherungspflichtiges Arbeitsverhältnis wurde gegründet oder die Gründung steht unmittelbar bevor. Der Arbeitsvertrag muss auf mindestens ein Jahr befristet sein.
  3. Der Arbeitsplatz entspricht den Bestimmungen des § 73 SGB IX mit der Ausnahme, dass die durchschnittliche wöchentliche Arbeitszeit mindestens 15 Stunden betragen muss.

Die Mittel werden zunächst für 2 Jahre bewilligt. Bei begründetem Bedarf kann der Zeitraum auf Antrag auf bis zu 5 Jahre verlängert werden.

Der örtlich zuständige Integrationsfachdienst kann bereits für ausgliederungsvorbereitende Maßnahmen zur Beratung hinzugezogen werden. Wenn der Übergang unmittelbar bevor steht oder erfolgt ist, kann der Integrationsfachdienst als Berater vor Ort eine arbeitsplatzsichernde Begleitung durchführen.

Die Anträge werden beim Kommunalen Sozialverband Sachsen (Fachbereich 3 Integrationsamt) gestellt. Leistungen können nur auf schriftlichen Antrag gewährt werden.

(Na 4/2015)

 
 

Tastaturkurzbefehle: