REHADAT-Talentplus - Link zur Startseite Das Portal zu Arbeitsleben und Behinderung

Das Portal zu Arbeitsleben und Behinderung

Sie sind hier: 

Nordrhein-Westfalen: aktion5 - Einstellung besonders betroffener schwerbehinderter Menschen

Laufzeit:bis Ende 2017
Zielgruppe:besonders betroffene schwerbehinderte Menschen (s.u.)
Förderumfang:Einstellungsprämien von bis zu 5.000 Euro zuzügl. laufender Leistungen
Förderberechtigte:Arbeitgeber in Nordrhein-Westfalen, die die Zielgruppe auf Arbeitsplätzen auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt einstellen
Ansprechpartner:Landschaftsverband Rheinland (LVR) und Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) (siehe unter "Kontaktadressen" - rechte Spalte)

Förderinhalte:

Arbeitgeber, die besonders betroffene schwerbehinderte Menschen einstellen, können über die aktion5 folgende Einstellungsprämien erhalten:
 
  • 5.000,- Euro bei unbefristeter Einstellung (auch bei Übernahme nach einer Ausbildung)
  • 2.000 Euro bei befristeter Einstellung
  • 3.000 Euro bei Entfristung eines befristeten Arbeitsverhältnisses.

Schwerpunkt ist die Förderung des Übergangs von Schülerinnen und Schülern mit sonderpädagogischem Förderbedarf und von Beschäftigten einer Werkstatt für behinderte Menschen auf den allgemeinen Arbeitsmarkt.

Bei Einstellung von WfBM-Abgängern sind zusätzlich laufende Leistungen möglich.

Diese betragen monatlich für maximal 5 Jahre

  • 300,- bis 500,- Euro als Pauschale zum Minderleistungsausgleich (abhängig vom Bruttolohn)
  • 210,- Euro als Pauschale zum Ausgleich des betrieblichen Betreuungsaufwandes.
 

Über die aktion5 können auch Ausbildungsprämien gewährt werden.

Die Integrationsämter beraten auch zu weiteren Fördermöglichkeiten.

(Na  1/2016)

LVR Budget für Arbeit

Durch das LVR-Budget für Arbeit werden regionale Förderprogramme und Modellprojekte gebündelt.
 
 

Tastaturkurzbefehle: