REHADAT-Talentplus - Link zur Startseite Das Portal zu Arbeitsleben und Behinderung

Das Portal zu Arbeitsleben und Behinderung

Sie sind hier: 

NRW: LVR - Modellprojekt "Zuverdienst"

Förderzeitraum:01.01.2011 - 31.12.2018
Zielgruppe:Beschäftigte einer WfbM mit einer wesentlicher Behinderung
Förderberechtigte:Arbeitgeber und Integrationsbetriebe, die mit der Zielgruppe eine Beschäftigungsverhältnis im Rahmen einer geringfügigen Beschäftigung ("Minijob") eingehen.
Förderumfang:bis zu 75 Prozent der entstehenden Kosten des Arbeitgebers
Ansprechpartner:Integrationsamt (siehe "Kontakt" in der rechten Spalte)

Das LVR-Modellprojekt "Beschäftigungsmöglichkeiten als Zuverdienst für Menschen mit Behinderung" bietet eine Alternative zur Beschäftigung in einer Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) für Personen mit wesentlicher Behinderung im Sinne des § 53 SGB XII, die bisher im Arbeitsbereich einer WfbM tätig sind, eine Tagesstätte besuchen oder an tagesstrukturierenden Maßnahmen teilnehmen. Das Modellprojekt hat eine Laufzeit bis 2018 mit dem Ziel, 500 Beschäftigungsverhältnisse zu realisieren.

Im Rahmen von geringfügiger Beschäftigung ("Minijobs") können Menschen mit einer wesentlichen Behinderung bei Arbeitgebern des allgemeinen Arbeitsmarktes und insbesondere in Integrationsbetrieben mit einer wöchentlichen Arbeitszeit zwischen 5 und 14,75 Stunden tätig werden. Die Vertragslaufzeit des Minijobs beträgt mindestens 12 Monate und muss ortsüblich bzw. tariflich entlohnt werden.

Der Arbeitgeber erhält einen Zuschuss von bis zu 75 Prozent seines Aufwandes zur Sicherstellung einer fachlich-praktischen Anleitung und zum Ausgleich der behinderungsbedingt verminderten Leistungsfähigkeit des Minijobbers. Da es sich bei der Beschäftigung nicht um einen Arbeitsplatz im Sinne des § 73 SGB IX handelt, sind Förderungen aus Mitteln der Ausgleichsabgabe nicht möglich.

Um die Akzeptanz des Modellprojektes weiter zu erhöhen und neue Arbeitgeber zu finden, die Beschäftigungsmöglichkeiten in Form des Zuverdienstes anbieten, wird das Modellprojekt seit 2014 gemeinsam von der LVR-Eingliederungshilfe und dem LVR-Integrationsamt durchgeführt. Zur Entlastung sich engagierender Arbeitgeber kann nunmehr auch der Integrationsfachdienst zur Begleitung geförderter Personen eingeschaltet werden.

(Na 08/2015)

LVR Budget für Arbeit

Durch das LVR-Budget für Arbeit werden regionale Förderprogramme und Modellprojekte gebündelt.
 
 

Tastaturkurzbefehle: