REHADAT-Talentplus - Link zur Startseite Das Portal zu Arbeitsleben und Behinderung

Das Portal zu Arbeitsleben und Behinderung

Sie sind hier: 

Baden-Württemberg: Initiative Inklusion - Handlungsfeld Neue Arbeitsplätze für ältere schwerbehinderte Menschen

Einstellungszeitraum:01.03.2012 bis 31.12.2015
Zielgruppe:Schwerbehinderte Menschen ab 50 Jahren
Förderberechtigte: Arbeitgeber in Baden-Württemberg, die für die Zielgruppe neue Arbeitsplätze schaffen
Förderumfang:Inklusionsprämien in Höhe von bis zu 10.000 Euro
Ansprechpartner:Agentur für Arbeit

Arbeitgeber, die schwerbehinderte Menschen ab 50 Jahren neu einstellen, können Inklusionsprämien von bis zu 10.000 Euro erhalten.

Bei neuen unbefristeten Arbeitsverträgen wird je eine Inklusionsprämie zu Beginn des neuen Arbeitsverhältnisses sowie zu Beginn des zweiten und dritten Beschäftigungsjahres gezahlt.

Befristete Arbeitsverhältnisse müssen mindestens für ein Jahr vereinbart werden. Es wird dann zunächst eine Inklusionsprämie zu Beginn des neuen Arbeitsverhältnisses gezahlt. Darüber hinaus bestehen Prämienoptionen bei Verlängerung des Arbeitsverhältnisses um ein weiteres Jahr bzw. der Übernahme in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis zu Beginn des dritten Beschäftigungsjahres.

Die Inklusionsprämie ergänzt die gesetzlichen Förderinstrumente wie zum Beispiel den Eingliederungszuschuss. Arbeitgeber, die Interesse an der Einstellung von älteren schwerbehinderten Menschen haben, können sich ab dem 1. März 2012 an ihren persönlichen Ansprechpartner im Arbeitgeberservice oder die Arbeitgeberhotline (Telefon 0800 4 5555 20) wenden.

Die Förderung der Beschäftigung schwerbehinderter Menschen auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt wird in Baden-Württemberg durch das Landesprogramm "Arbeit Inklusiv" inhaltlich und zeitlich ausgeweitet.

 

(Se 10/2012)

Kontakt

Arbeitgeberservice der Arbeitsagentur oder die Arbeitgeberhotline:
0800 4 5555 20 (gebührenfei)

 
 

Tastaturkurzbefehle: