REHADAT-Talentplus - Link zur Startseite Das Portal zu Arbeitsleben und Behinderung

Das Portal zu Arbeitsleben und Behinderung

Sie sind hier: 

Berlin: Initiative Inklusion - Handlungsfeld betriebliche Ausbildung schwerbehinderter Jugendlicher

Förderzeitraum:2011 bis 2016 (Ausbildungsbeginn bis 31.12.2013) Mittel sind ausgeschöpft
Zielgruppe:schwerbehinderte junge Menschen (s.u.)
Förderberechtigte:Arbeitgeber in Berlin, die für die Zielgruppe neue betriebliche Ausbildungsplätze bereitstellen
Förderumfang:bis zu 20.000 Euro pro Ausbildungsplatz
Ansprechpartner:Integrationsamt (siehe "Kontakt" in der rechten Spalte)

Förderinhalt:

Es sollen neue betriebliche Ausbildungsplätze für schwerbehinderte bzw. gleichgestellte junge Menschen geschaffen werden.

Die maximale Fördersumme der Inititative Inklusion von 10.000 Euro pro Ausbildungsplatz kann in Berlin auf maximal 20.000 Euro aufgestockt werden.

Die Aufstockung kann insbesondere für neue betriebliche Ausbildungsplätze gewährt werden, die für

  • besonders betroffene Jugendliche geschaffen werden und / oder
  • den Regelungen der §§ 64 ff. des Berufsbildungsgesetzes und § 42m der Handwerksordnung entsprechen.

 Anträge können formlos beim Integrationsamt gestellt werden. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beraten zu allen Fragen der Förderung.

Die Auszahlung der Fördermittel erfolgt in folgender Staffelung:

  • zum Ausbildungsbeginn: 4.000 Euro
  • nach Ausbildungsabschluss: 2.000 Euro
  • bei Übernahme in ein befristetes Arbeitsverhältnis: 2.000 Euro oder
  • bei Übernahme in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis: 4.000 Euro.

Wird die Förderung auf dem Maximalbetrag von 20.000 Euro aufgestockt, erhöhen sich die einzelnen Beträge um jeweils 2.000 Euro.

Die Auswahl und Platzierung von jungen Menschen mit Schwerbehinderung wird von den Berliner Arbeitsagenturen unterstützt. 

 

(Se 4/2012)

 
 

Tastaturkurzbefehle: