REHADAT-Talentplus - Link zur Startseite Das Portal zu Arbeitsleben und Behinderung

Das Portal zu Arbeitsleben und Behinderung

Sie sind hier: 

Saarland: Initiative Inklusion - Neue Arbeitsplätze für ältere schwerbehinderte Menschen

Förderzeitraum:2012 - 2018 (Einstellung bis 31.12.2017)
Zielgruppe:schwerbehinderte ältere Menschen
Förderberechtigte:Arbeitgeber im Saarland, die für die Zielgruppe neue Arbeitsplätze bereitstellen
Förderumfang:bis zu 10.000 Euro pro Arbeitsplatz
Ansprechpartner:Integrationsamt und Arbeitsagenturen (siehe "Kontakt" in der rechten Spalte)

Förderinhalt:

Arbeitgeber, die einen Arbeitsplatz erstmals mit einem schwerbehinderten bzw. gleichgestellten arbeitslosen oder arbeitssuchenden Menschen besetzen, der das 50. Lebensjahr vollendet hat, können Inklusionsprämien von insgesamt bis zu 10.000,- Euro pro Arbeitsplatz über die Dauer von bis zu drei Jahren erhalten.

Arbeitslose schwerbehinderte Frauen und schwerbehinderte Empfänger(innen) von Leistungen der Grundsicherung sollen dabei besonders berücksichtigt werden.

Die Prämien werden wie folgt gezahlt:

Bei Begründung eines unbefristeten Arbeitsverhältnisses

  • 2.000,- Euro zu Beginn des neuen Arbeitsverhältnisses
  • 3.000,- Euro zu Beginn des 2. Beschäftigungsjahres
  • 5.000,- Euro zu Beginn des 3. Beschäftigungsjahres

 

Bei Begründung eines befristeten Arbeitsverhältnisses (Mindestdauer 12 Monate)

  • 2.000,- Euro zu Beginn des neuen Arbeitsverhältnisses
  • 1.500,- Euro bei Verlängerung (1. Jahr)
  • 2.500,- Euro bei Verlängerung (2. Jahr)

 

Interessierte Arbeitgeber können sich sowohl an die Agentur für Arbeit als auch an das Integrationsamt wenden. Beide Einrichtungen arbeiten eng zusammen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beraten zu allen Fragen der Förderung.

Bei der Auswahl und Platzierung von arbeitslosen oder arbeitssuchenden schwerbehinderten Menschen helfen die Agenturen für Arbeit bzw. die Grundsicherungsstellen SGB II. Diese nehmen auch die Anträge von Arbeitgebern entgegen.

Die Förderleistungen der Initiative Inklusion ergänzen das gesetzliche Instrumentarium zur Förderung der Teilhabe schwerbehinderter Menschen am Arbeitsleben.

(Na 3/2017)

 
 

Tastaturkurzbefehle: